Der individuelle Klavierunterricht

                         Hanau und Frankfurt am Main

Unterrichtsmethode

Vernetzt und künstlerisch

 


In unserem Unterricht wenden wir eine spezielle Lernmethode an, die neue Erkenntnisse über die menschliche Hirnfunktionen berücksichtigt und den Schülern anleitet, ihre Intelligenz, Fantasie und Logik beim Klavierspielen anzuwenden.Die Vernetzung beider Gehirnhälften spielt beim Lernen grundsätzlich eine wichtige Rolle. Die rechte Gehirnhälfte ist für Emotion und Fantasie zuständig, die linke Gehirnhälfte für strukturelles und logisches Denken.


In unserem Unterricht lernt der Schüler, die Noten als Bilder zu lesen und seine Fantasie einzubeziehen. Dies erspart ihm das mühevolle und langsame Lernen einzelner Töne und ermöglicht ein flüssiges Notenlesen und leichteres Klavierspielen. Tonarten, Intervalle und Akkorde werden spielerisch, aber auch bewusst und nachhaltig begriffen. Das Gedächtnis profitiert immens von diesen leicht zu merkenden Bildern. Klavierstücke werden viel einfacher auswendig gelernt.


Ökonomisch und motivierend

Für das energiereiche und temperamentvolle Musizieren sorgt die aktivierte Kraft,  die im Rückenmark ihren Ursprung findet. Durch leicht umzusetzende Übungen für das Nervensystem entwickelt der Schüler geschickte Bewegungen, die zu einer ausgereiften Technik führen und ein künstlerisches und impulsives Klavierspiel ermöglichen.
Zielorientiert
Sinnvolle und nützliche Übestrategien werden im Unterricht besprochen, so dass der Schüler auch beim Lernen zu Hause schneller vorankommt. Damit erreicht der Klavierspieler jeden Alters eine Selbständigkeit und kann sich eine dauerhafte Motivation für das Musizieren bewahren. Auch Fortgeschrittene, die sich bei herkömmlichen Methoden schwer getan oder sogar ihre Motivation verloren haben, finden wieder einen neuen Zugang zum Klavierspielen. Spielblockaden können in vielen Fällen wieder gelöst werden.


Nachhaltig und umfassend


Improvisation, Gehörbildung und Rhythmus-Training runden unseren Unterricht ab und bringen zusätzlichen Spaß und Abwechslung. In regelmäßig stattfindenden Konzerten können die Schüler ihre Fortschritte einem kleinen Publikum präsentieren, entwickeln dabei selbstsicheres Auftreten und trainieren zugleich den Umgang mit dem Lampenfieber. Erwachsene Schüler können ebenfalls ihre Stücke in einer kleinen, wohlwollenden Runde, die nur aus den Teilnehmern selbst besteht, zum Besten geben. Besonders begabte Schüler erhalten eine gezielte Förderung, die beispielsweise zur Teilnahme an Klavierwettbewerben führen kann. Durch häufige Teilnahmen an pädagogischen Fortbildungen und Klavierkursen sowie durch regen Austausch mit anderen Pädagogen halten wir unser Unterrichtskonzept stets auf höchstem Niveau.